Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Prof. Dr. med. Dr. med. vet. h. c. Andreas Oksche, ehemaliger Geschäftsführender Direktor des Instituts für Anatomie und Zellbiologie an der Universität Gießen, wurde am 27. Juli 70 Jahre alt.
Andreas Oksche, in Riga geboren, begann seine berufliche und wissenschaftliche Karriere an der Universität Marburg, wo er 1960 zum Privatdozenten ernannt wurde. Danach ging er an die Universität Kiel und wurde 1964 zum außerordentlichen Professor an der Universität Gießen ernannt; ordentlicher Professor wurde er dort 1966. Prof. Oksche ist Verfasser maßgeblicher Publikationen und Fachveröffentlichungen auf dem Gebiet der Anatomie, Neuroanatomie und Neuroendokrinologie. Das wissenschaftliche Gesamtwerk Prof. Oksches umfaßt mehr als 190 Aufsätze und Buchbeiträge. EB

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote