Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNSLNSLNS Forschungspreis Zytologie – ausgeschrieben von der Deutschen Gesellschaft für Zytologie e.V., zur Förderung wissenschaftlicher Leistungen auf dem Gebiet der experimentellen und diagnostischen Zytologie, zu verleihen während der Herbsttagung der Fachgesellschaft 1997 in Freiburg. Bewerbungen an den Vorsitzenden des Kuratoriums, Prof. Dr. med. Ernst Sprenger, Institut für Zytopathologie im Klinikum der Universität Kiel, Postfach 43 24, 24042 Kiel.


Von Recklinghausen-Preis 1996 – ausgeschrieben und gestiftet von der Firma Henning Berlin GmbH, Dotation: 15 000 DM, für wissenschaftliche Beiträge auf dem Gebiet der Endokrinologie. Prämiert werden Ergebnisse klinischer und klinisch-experimenteller Arbeiten sowie der Grundlagenforschung auf dem Gebiet der Osteopathien und des Kalziumstoffwechsels. Bewerbungen (bis zum 30. November) an den Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie e.V., Prof. Dr. med. Wolfgang Wuttke, Abteilung für klinische und experimentelle Endokrinologie, Universitätsfrauenklinik, Robert-Koch-Straße 40, 37075 Göttingen. Die Ausschreibungsstatuten können auch angefordert werden bei: Firma Henning Berlin GmbH, Komturstraße 5862, 12099 Berlin.


Ernst-von-Leyden-Gedächtnismedaille 1996 – gestiftet von der Berliner Gesellschaft für Innere Medizin e.V., Dotation: 3 000 DM, zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses auf dem Gebiet der Inneren Medizin. Der Preis ist ausgelobt in Anerkennung herausragender, 1996 erschienener, angenommener oder noch unveröffentlichter Originalarbeiten mit Relevanz für die Klinik aus dem Gesamtbereich der Inneren Medizin. Bewerbungen bis zum 15. Oktober an Prof. Dr. med. Gert Baumann, Universitätsklinikum Charité, I. Medizinische Klinik und Poliklinik, Schumannstraße 20/21, 10117 Berlin.


Balint-Preis 1997 – ausgeschrieben von der Stiftung Psychosomatik und Sozialmedizin, Ascona, Schweiz, Dotation: insgesamt 10 000 sFr. zur Auszeichnung von Medizinstudenten(innen), die eine Arbeit über persönliche Erfahrungen im Umgang mit Patienten erstellt haben. Bewerbungen (bis zum 31. Januar 1997) an Prof. Dr. med. Dr. med. h. c. Boris Luban-Plozza, c/o Stiftung Psychosomatik und Sozialmedizin, CH-6612 Ascona. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote