VARIA: Personalien

Berufen

Dtsch Arztebl 2001; 98(10): A-630 / B-528 / C-504

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Eberhard Sinner (56), Forstwissenschaftler aus Lohr/Unterfranken, Mitglied der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag, ist am 30. Januar 2001 zum neuen bayerischen Staatsminister für Gesundheit, Ernährung und Verbraucherschutz in der Regierung Dr. Edmund Stoiber berufen worden. Das bayerische Staatsministerium wurde neu formiert, nachdem die Zuständigkeiten und Verantwortung für das Ressort Gesundheit dem bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Gesundheit und die Zuständigkeit für Ernährungsfragen dem bisherigen bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten entzogen wurden. Die bisherige bayerische Staatsministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Gesundheit, Barbara Stamm (56), CSU, MdL aus Würzburg, trat im Zusammenhang mit den Vorwürfen in der BSE-Krise und Arzneimittelabgaben bei der Schweinemastzucht vom Ministeramt zurück. Neue Staatssekretärin im Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit, Ernährung und Verbraucherschutz ist Erika Görlitz (48), CSU – MdL aus Manching.

Priv.-Doz. Dr. med. Guido Schürmann (44), bis 31. Dezember 2000 Leitender Oberarzt an der Klinik und Poliklinik für Allgemeine Chirurgie der Universität Münster, ist mit Wirkung vom 1. Januar zum Chefarzt am Krankenhaus Itzehoe berufen worden. Das Itzehoer Krankenhaus ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Universitäten Kiel und Lübeck. Dr. Schürmann leitet dort die 86 Betten zählende Klinik für Allgemein-, Gefäß- und Viszeralchirurgie mit Koloproktologie.

Dr. med. Axel von der Wense, Hamburg, ist zum Leiter der Abteilung für Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin am Altonaer Kinderkrankenhaus in Hamburg ernannt worden. Er wurde Nachfolger von Dr. med. Christian Pörksen. Dr. von der Wense war davor am Klinikum Kassel tätig. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema