ArchivDeutsches Ärzteblatt10/2001Neuer Tarif: Ärzte zahlen weniger

Versicherungen

Neuer Tarif: Ärzte zahlen weniger

Dtsch Arztebl 2001; 98(10): [106]

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Union Kran­ken­ver­siche­rung AG (UKV), Saarbrücken, hat für Ärztinnen und Ärzte einen neuen Tarif mit einem Selbstbehalt von 1 200 Euro (2 347 DM) im Angebot. Mit dem Tarif „VM 240“ wird der Tatsache Rechnung getragen, dass Ärzte sich und ihre Familienangehörigen im Krankheitsfall häufig selbst behandeln oder bei Behandlungen durch Kollegen nur die Sachkosten in Rechnung gestellt bekommen. Der UKV-Tarif versichert Ärzte sowie deren Ehepartner und Kinder, wobei für Letztere ein Selbstbehalt von 600 Euro gilt. Ein 37-jähriger Arzt zahlt beispielsweise eine monatliche Prämie von 253,39 DM; der Beitrag für seine 32-jährige Ehefrau kostet 293,49 DM. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema