VARIA

Kurz informiert

Dtsch Arztebl 2001; 98(11): A-709 / B-545 / C-531

Flintrop, Jens

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Geringere Erträge in Pharmasparte – Der Schweizer Chemie- und Pharmakonzern Novartis hat im vergangenen Jahr Umsätze und Gewinn deutlich steigern können. Die Umsätze stiegen um zehn Prozent auf 23,3 Milliarden Euro, der Überschuss um acht Prozent auf 4,7 Milliarden Euro. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet Konzernchef Daniel Vasella mit geringeren Erträgen in der Pharmasparte. Die Markteinführung neuer Medikamente wie das Anti-Leukämie-Mittel Glivec wirke sich zwar mittelfristig positiv auf die Geschäftsentwicklung aus, belaste aber zunächst das Ergebnis.

Rösch und Pharmacia kooperieren – Die Rösch AG Medizintechnik (Berlin) hat einen Vertrag mit Pharmacia AB (Stockholm) geschlossen, der den Schweden die weltweit exklusiven Rechte gewährt, das Pharmacia Wachstumshormon Gonotropin® mit dem nadelfreien Injektionssystem Injex® zu verkaufen. Die Behandlung mit Genotropin® beginnt in der Regel frühzeitig im Kindesalter und wird bis etwa zum 20. Lebenjahr fortgeführt.

Strathmann – Mit einer Spende von 10 000 DM hat Dr. Detlef Strathmann, Vorstand eines der größten deutschen Pharmaunternehmen in Privatbesitz, die Urwald-Klinik in Lambaréné (Gabun) unterstützt. Ziel sei es, den deutsch-afrikanischen Dialog für die Gesundheit zu fördern. In dem Urwald-Hospital werden jährlich etwa 40 000 Patienten behandelt. Der elsässische Theologe und Arzt Albert Schweitzer hatte die Klinik 1913 errichtet. JF
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema