ArchivDeutsches Ärzteblatt11/2001Aphorismen für Führungskräfte

VARIA: Post scriptum

Aphorismen für Führungskräfte

Dtsch Arztebl 2001; 98(11): [88]

Henkel, Wolfgang

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Selbstkritik
Sich selbst strenger zu beurteilen,
als man andere beurteilt,
ist ein sicherer Weg,
um Klagen vorzubeugen.
Konfutze

Lernen
Fehler sind nützlich, aber nur, wenn man sie schnell findet.
John Maynard Keynes

Tantieme
Wenn man von den Leuten Pflichten fordert und ihnen
keine Rechte zugestehen will,
muss man sie gut bezahlen.
Johann Wolfgang von Goethe

Verantwortung
Nur der Mensch, der zu manchen Taten nicht fähig ist, ist fähig, Taten zu vollbringen.
Meng Tzu

Lob
Leistung allein genügt nicht. Man muss auch jemanden finden, der anerkennt.
Marcel Mart

Konkurrenten
Unseren Freunden haben wir
viel zu verdanken.
Sie verhindern, dass wir
uns auf die faule Haut legen.
Oscar Wilde

Zielsetzung
Wenn ein Kapitän nicht weiß, welches Ufer er ansteuern soll, dann ist kein Wind der richtige.
Seneca
Innovation
Wer auf der Stelle tritt, kann nur Sauerkraut fabrizieren.
Peter Ustinov

Betriebsversammlung
Ein altes Sprichwort lautet:
Der Gladiator fasst seinen Entschluss in der Arena.
Seneca

Managertraum
Die Zukunft ist jene Zeit,
in der unsere Geschäfte gut gehen, unsere Freunde treu sind
und unser Glück gesichert ist.
Ambrose Bierce

Identifikation
Mit der Macht kann man nicht flirten, man muss sie heiraten.
André Malraux

Entnommen aus: Wolfgang Henkel:
Aphorismen für Führungskräfte,
Hardcover, L & H Verlag, Hamburg, 100 Seiten,
29,80 DM, ISBN 3-928119-22-2
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema