Supplement: Praxis Computer

Gynäkologie-Modul

Dtsch Arztebl 2001; 98(11): [8]

WZ

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Das Facharztmodul „Gynäkologie“ für das Praxismanagementsystem DOCconcept – einer Lösung aus der DOCexpert-Gruppe (www.docexpert.de) – ermöglicht die strukturierte, qualitätssichernde Dokumentation der gynäkologischen Maßnahmen. In der bereits bei Orthopäden und Pädiatern bewährten Struktur des Dokumentations-Assistenten können Ärzte zeitsparend die gynäkologische Dokumentation in die Karteikarte des Programms schreiben. Das System zeichnet sich nach Angaben der Firma durch seine Flexibilität für die praxisspezifischen Besonderheiten aus. Es bietet die Möglichkeit, sowohl eine vollständige Anamnese bei Erstkonsultation zu erstellen als auch eine klinische Befundung und die strukturierte Schwangerenvorsorge zu erfassen. Die anamnestische Erhebung, der klinische Befund, das Kardiotokogramm, die gynäkologischen IGEL-Leistungen sowie die spezifischen Sonographien, Krebsvorsorge und Abrechnungsnummern decken mehr als die durchschnittliche Leistungsbreite einer gynäkologischen Praxis ab. Die Dokumentationsinhalte können in die elektronische Arztbriefschreibung übernommen werden. WZ
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema