ArchivDeutsches Ärzteblatt37/1996Abzocker-Gurus: Das Beste draus machen

SPEKTRUM: Leserbriefe

Abzocker-Gurus: Das Beste draus machen

Zielinski, Hans-Joachim

Zu dem Kommentar von Dr. med. Hans Gerhard Hammerschmidt auf "Seite eins", Heft 30/1996 eine charakteristische Auswahl aus den bei der Redaktion eingegangenen Leserbriefen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS . . . Und die Claqueure des Deutschen Ärzteblattes hieven hier natürlich pflichtschuldigst die sozialromantischen Zeilen auf die herausgehobene "Seite eins" ins Blatt. Da ist von "auf Kosten der anderen bereichern", vom "Ende . . . mit diesen Unredlichkeiten" die Rede. Und der Kollege schwärmt von der "Gemeinschaft, die zusammenarbeitet und zusammenhält".
Welch feinsinnige Gedanken! Doch fehlplaziert angesichts der Tatsachen, daß jeder fünfte Arzt um seine Existenz bangt, daß die Ausgaben bei ständig sinkenden Einnahmen stetig steigen, daß sich Unlust breitmacht, daß die Bürokratie bei zugleich lächerlichen Honoraren zunimmt, daß die Zeit für die Familie immer weniger wird, daß richtiger Urlaub für viele Kollegen nur noch ein Fremdwort ist, daß ständig neue, un- bis schwachsinnige Regeln erfunden werden usw. usf. Welch andere Chance haben diese Kolleginnen und Kollegen, als das Beste aus dem Dilemma zu machen. Und das heißt: sich darauf einstellen, was die Normen verlangen! Da ist fachkompetente Hilfe nötig! . . .
Dr. med. Hans-Joachim Zielinski, Kiefernweg 6A, 25980 Westerland/Sylt
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote