VARIA: Preise

Verleihungen

Dtsch Arztebl 2001; 98(13): A-863 / B-735 / C-695

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS GlaxoSmithKline-Stipendium – gestiftet von den Firmen Glaxo Wellcome und SmithKline Beecham, an Dr. med. Christian Vogelberg, Klinik und Poliklinik für Kinderheilkunde des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus zu Dresden. Der mit 25 000 DM dotierte Preis wurde im Rahmen des 42. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie e.V. in Jena verliehen. Vogelberg untersuchte den Zusammenhang zwischen dem NO-Gehalt in der Ausatemluft und der Entwicklung von Asthma bronchiale speziell im Säuglings- und Kleinkindesalter.

Dr. h. c. H. Bürger-Büsing-Preis – verliehen anlässlich der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Diabetologie und Endokrinologie Rheinland-Pfalz e.V. am 3. Februar in Mainz, Dotation: 30 000 DM, an Priv.-Doz. Dr. med. Klaus Peter Ratzmann, Berlin, in Würdigung seines Lebenswerks als Wissenschaftler, der sich intensiv in der wissenschaftlichen Diabetologie engagiert hat. Mehr als 180 Publikationen sind auf dem Fachgebiet der Diabetologie in nationalen und internationalen Zeitschriften aus der Feder des Autors erschienen.

Herbert-Lauterbach-Preis – verliehen durch die Vereinigung Berufsgenossenschaftlicher Kliniken, Dotation:
10 000 DM, überreicht anlässlich der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie e.V. in Hannover, an Dr. med. Klaus Seide, Berufsgenossenschaftliches Unfallkrankenhaus Hamburg („Der Hexapodfixateur externe: Ein System für die computerassistierte Fraktur- und Fehlstellungsbehandlung. Therapie, Entwicklung und klinische Ergebnisse“).

Lilly Schizophrenia Reintegration Awards 2000 – verliehen anlässlich der Eröffnung des Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde e.V. am 21. September 2000 in Aachen, an Privatdozent Dr. Josef Bailer, stellvertretenden Leiter der Abteilung Klinische Psychologie am Zentralinstitut für Seelische Gesundheit, Mannheim (Projekt: „Verbesserung der sozialen und beruflichen Integration schizophrener Patienten durch ein neu entwickeltes ambulantes Case-Management-Programm“).

Wolfgang-Mauermeyer-Preis – verliehen durch den Arbeitskreis „Benigne Prostatahyperplasie“ der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V., Dotation: 20 000 DM, gestiftet von der Firma MSD Sharp & Dohme GmbH, anlässlich der 52. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. in Hamburg überreicht, und zwar zu gleichen Teilen an Privatdozent Dr. med. Michael Truß, Oberarzt an der Urologischen Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover, und an Dr. med. Richard Berges, Oberarzt an der Urologischen Klinik, Marienhospital Herne. Die Auszeichnung wird jährlich für Leistungen auf dem Gebiet der Erforschung der benignen Prostatahyperplasie verliehen.

Gotthard-Schettler-Preis – verliehen durch die Gotthard-Schettler-Gesellschaft zur Würdigung wissenschaftlicher Arbeiten auf dem Gebiet der Herz- und Kreis-
lauferkrankungen, Dotation: 20 000 DM. Der Preis wurde geteilt und ging an Privatdozent Dr. med. Jobst Greeve (38), Klinik für Innere Medizin des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf, und an Prof. Dr. med. Sucharid Bhakdi, Direktor des Instituts für Medizinische Mikrobiologie der Universität Mainz. EB


Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Anzeige