ArchivDeutsches Ärzteblatt13/2001CE.R.I.E.S.-Forschungspreis 2000

VARIA: Preise

CE.R.I.E.S.-Forschungspreis 2000

Dtsch Arztebl 2001; 98(13): A-863 / B-735 / C-695

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS CE.R.I.E.S.-Forschungspreis 2000 – Dotation: umgerechnet 83 000 DM, an Prof. Dr. Michael Karin, San Diego, Laboratory of Gene Regulation and Signal transduction, School of Medicine, University of California, in Würdigung seines Beitrages zum besseren Verständnis der genetischen Regulation. Das Fördergeld wird für Prof. Karins geplantes Forschungsprojekt zur Untersuchung des IKKgamma/
NEMO-Gens in der regulierenden Hautdifferenzierung eingesetzt. Diese Arbeit soll die Kenntnisse über Mechanismen erweitern, die zur Haut-Homöostasis beitragen. EB


Prof. Michael Karin (rechts) erhält den CE.R.I.E.S.-Forschungspreis 2000. Links: Prof. Dr. med. Erwin Tschachler, Dermatologische Abteilung, Universität Wien, Wissenschaftlicher Direktor von CE.R.I.E.S.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema