ArchivDeutsches Ärzteblatt15/2001Gesundheitslotsen: Zentrale Anlaufstelle für Patienten

AKTUELL

Gesundheitslotsen: Zentrale Anlaufstelle für Patienten

Dtsch Arztebl 2001; 98(15): A-950 / B-793 / C-740

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Gebührenfreier Dienst der KV Berlin erfolgreich.
Fast 30 000 Berliner und Nicht-Berliner – und damit 15 Prozent mehr als 1999 – informierten sich im vergangenen Jahr beim Gesundheitslotsendienst der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Berlin über die Gesundheitsangebote der Stadt. „Der Gesundheitslotsendienst hat sich damit zur zentralen Anlaufstelle für Patienten, Ärzte und Institutionen entwickelt“, sagte eine Sprecherin der KV. In den letzten vier Jahren habe sich die Zahl der Anrufer nahezu verdoppelt. Der Service ist gebührenfrei und wird seit 1988 angeboten. Drei Mitarbeiterinnen stehen wochentags für Auskünfte unter den Rufnummern 0 30/3 10 03-2 22, -2 43, -3 33 oder in der Bismarckstraße 97 in Berlin-Charlottenburg zur Verfügung. Sie informieren über das vorhandene Leistungsangebot. Am häufigsten werden Diagnostik- und Therapieformen, Ärzte, Krankenhäuser und Psychotherapeuten nachgefragt.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema