VARIA: Personalien

Neugründungen

Dtsch Arztebl 2001; 98(15): A-1009 / B-857 / C-805

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Ende 2000 wurde in Mannheim das erste deutsche „Zentrum für Gerontopharmakologie“ gegründet. Diese Einrichtung wird getragen von der Abteilung für Geriatrie (Leiter: Prof. Dr. med. Rainer Gladisch) der Klinikum Mannheim gGmbH und vom Institut für Klinische Pharmakologie (Direktor: Prof. Dr. med. Martin Wehling) der Fakultät für Klinische Medizin Mannheim der Universität Heidelberg. Die Neugründung steht auch für weitere Einrichtungen des Klinikums in der Fakultät offen. Ziel ist es, die Arzneimittelversorgung, insbesondere älterer Patienten, zu verbessern und Leitlinien zur Arzneimitteltherapie bei älteren Patienten zu erarbeiten und klinische Studien zur Testung von bisher an älteren Patienten nicht untersuchten Medikamenten durchzuführen. Kontakt: Prof. Dr. Martin Wehling, Institut für Klinische Pharmakologie Mannheim der Fakultät für Klinische Medizin Mannheim der Universität Heidelberg, Klinikum Mannheim, Theodor-Kutzer-Ufer 3–5, 68167 Mannheim. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema