Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Hans-Heinrich-Reckeweg-Preis – ausgeschrieben durch die Internationale Gesellschaft für Homotoxikologie e.V., Dotation: 30 000 DM, zur Förderung der Grundlagenforschung auf dem Gebiet der Antihomotoxischen Medizin und deren Umsetzung in Klinik und Praxis. Bewerbungen (bis zum 31. Mai) an die Internationale Gesellschaft für Homotoxikologie e.V., Postfach 10 02 64, 76483 Baden-Baden.

Förderpreis für Schmerzforschung – ausgeschrieben durch die Deutsche Gesellschaft zum Studium des Schmerzes e.V. und durch das Grünenthal Schmerzmanagement, Dotation: 30 000 DM, zur Würdigung von wissenschaftlichen Arbeiten in zwei Kategorien, und zwar in der Kategorie „Klinische Forschung“ und in der Kategorie „Grundlagenforschung“. Anforderung der Ausschreibungsbedingungen und Bewerbungen (bis spätestens 15. Juni) an die Firma Grünenthal GmbH, Referat Schmerztherapie, Aachen, Telefon: 02 41/5 69-12 76 (Frau Kober).

BioValley Tissue Engineering Young Investigator Award 2001 – ausgeschrieben von der european tissue engineering society (etes), Dotation: 5 000 Euro, zur Auszeichnung von jungen Wissenschaftlern (bis zu 35 Jahre), die auf dem Gebiet des Tissue Engineering arbeiten. Bewerbungen (bis spätestens 15. Juni) an Prof. Dr. med. G. Björn Stark, Ärztlicher Direktor, ETES Office, Abteilung Plastische und Handchirurgie, Universitätsklinikum Freiburg, Hugstetter Straße 55, 79106 Freiburg.

Programm „Gesundheitsforschung: Forschung für den Menschen“ – Förderrichtlinien zur Einrichtung von Netzwerken zu seltenen Erkrankungen, ausgeschrieben durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung.
Das Projekt soll den Aufbau einer „zielgerichteten Forschung zu Prävention, Diagnose und Therapie seltener Erkrankungen“ unterstützen. Hierzu soll in ausgewählten Krankheitsbereichen, die über eine leistungsfähige Forschungsinfrastruktur verfügen, die Einrichtung von überregional angelegten, nationalen Netzwerken gefördert werden. Die „Förderrichtlinien zur Einrichtung von Netzwerken zu seltenen Erkrankungen“ im Rahmen des Programms der Bundesregierung „Gesundheitsforschung: Forschung für den Menschen“ sind im Bundesanzeiger vom 12. Dezember 2000 im Wortlaut bekannt gemacht worden. Weitere Informationen beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Referat Z 21, Südstraße 125, 53175 Bonn, oder beim Bundesministerium für Gesundheit, Dr. Peretzki, Am Probsthof 78 a, 53121 Bonn. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote