ArchivDeutsches Ärzteblatt17/2001Beißen Hunde bei Vollmond?

MEDIZIN: Referiert

Beißen Hunde bei Vollmond?

Dtsch Arztebl 2001; 98(17): A-1135 / B-969 / C-909

w

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Der Einfluss der Mondphase auf den Menschen gab immer wieder bei Verbrechen, aggressivem Verhalten und Verkehrsunfällen Anlass zur Spekulation.
Die Autoren gingen der Frage nach, ob Bissverletzungen durch Tiere zu Zeiten eines Vollmonds häufiger zur Beobachtung kommen als während anderer Mondphasen. Dabei wurden Daten von 1 621 Patienten analysiert, die in den Jahren 1997 bis 1999 eine Krankenhausambulanz wegen Tierbissen aufgesucht haben. Es zeigte sich, dass in der Tat bei Vollmond signifikant häufiger Bissverletzungen beobachtet wurden als während der übrigen Perioden des Mondzyklus (p < 0,001). Die Vollmondphase erstreckte sich dabei über drei Tage. Bisse durch Hunde standen mit 95,1 Prozent im Vordergrund, gefolgt von Katzen (3,4 Prozent), Ratten (0,7 Prozent) und Pferden (0,8 Prozent). w

Bhattacharjee C, Bradley P, Smith M et al.: Do animals bite more during a full moon? Retrospective observational analysis. BMJ 2000; 321: 1559–1561.

Dr. C. Bhattacharjee, Accident and Emergency Department, Bradford Royal Infirmary, Bradford DB9 6 RJ, UK.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema