ArchivDeutsches Ärzteblatt37/1996Die Spitze des Eisberges

MEDIZIN: Referiert

Die Spitze des Eisberges

w

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Etwa ein Prozent der Bevölkerung der USA erkrankt pro Jahr an einer akuten Salmonelleninfektion. Für HIV-positive Patienten ist dies eine ernste Bedrohung, ähnliches gilt für eine Infektion mit Campylobacter jejuni. Aufgrund der Rekonstruktion einer Salmonella-enteritidis-Epidemie in Minnesota, die auf eine Verunreinigung eines bekannten Speiseeises zurückzuführen war, konnte die Dunkelziffer ermittelt werden. 6,6 Prozent der Konsumenten erkrankten, so daß die Autoren nicht von 600 bekannt gewordenen Fällen, sondern von 224 000 Infektionen im gesamten Land ausgehen konnten. Die Epidemie entstand, da in demselben Tanklastwagen nichtpasteurisiertes Flüssigei und pasteurisierte Eiscrememischung transportiert wurden. w
Hennesy TW, Hedberg CW, Slutsker, et al.: A national outbreak of Salmonella enteritidis infections from ice cream, N Engl J Med 1996; 334: 1281–1286
Disease Epidemiology Section, Minnesota Department of Health, 717 Delaware Street, SE, P.O. Box 9441, Minneapolis MN 55440-9441, USA

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote