ArchivDeutsches Ärzteblatt17/2001Vereinte: Umbenennung möglich

Versicherungen

Vereinte: Umbenennung möglich

Dtsch Arztebl 2001; 98(17): [95]

WZ

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die Vereinte Kran­ken­ver­siche­rung erwägt, sich einen neuen Namen zu geben. Im Zuge der Integration mit der Muttergesellschaft Allianz werde derzeit über einen solchen Schritt beraten, sagte ein Sprecher der Vereinten der Nachrichtenagentur ddp. Ein möglicher Name sei „Allianz Kran­ken­ver­siche­rung“. Eine Entscheidung solle spätestens im nächsten Jahr fallen.
Die Vereinte Kran­ken­ver­siche­rung verzeichnete im Jahr 2000 Beiträge in Höhe von 2,6 Milliarden Euro. Dem standen Aufwendungen in Höhe von 1,9 Milliarden Euro gegenüber. Nach Steuern und unter Berücksichtigung der Erträge aus Kapitalanlagen verbuchte die Vereinte einen Gewinn von 30,7 Millionen Euro nach 15,3 Millionen Euro im Vorjahr. Im laufenden Jahr soll gespart werden. WZ
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema