ArchivDeutsches Ärzteblatt37/1996Thailand/Phuket: Island Hopping

VARIA: Reise / Sport / Freizeit

Thailand/Phuket: Island Hopping

EA

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Phuket ist Thailands beliebteste Ferieninsel, sowohl bei Asiaten als auch bei Europäern. Nicht so einig ist man sich kulinarisch: Deutsche schätzen zwar die scharfe Schlankmacher-Thai-Küche, können aber einer Schwalbennestersuppe, der Delikatesse Nummer eins in Asien, nichts abgewinnen. Doch Phukets Kapital sind seine rund fünfzig Traumstrände an der glasklaren Andamanen See und eine exzellente Hotellerie.
Im eleganten, original thailändisch möblierten Pearl Village am Naturschutzbeach von Nai Yarn ist von der Gourmet-Küche bis zum Shopping und Elefantenreiten alles "paletti". Auch für den Kronprinzen von Thailand, der hier gern absteigt. (Woche mit LTU-Flug nach Phuket und ÜF ab 2374 DM, VL-Tag ab 88 DM). Perlen-Insel heißt sie übrigens nicht einfach so: Etwa eine halbe Bootsstunde entfernt, auf der vorgelagerten winzigen Insel Naga Noi, werden in Käfigen, die man ins Meer hängt, kostbare Perlen gezüchtet. Ein lohnender Ausflug mit Badestop im Schatten eines Kokoswaldes.
Wie die Chaolay, die Seezigeuner, wohnen, heißt es am Kap Tong auf der Fischerinsel Phi Phi. Ausflügler kommen zwar mit Booten von Phuket herüber, tummeln sich aber nur an der Ton Sai Bay. Hinter dem Kap Tong zieht sich ein kilometerlanger Strand an Kokosplantagen und Dschungel entlang. Außer den Fischern mit ihren Langschwanzbooten trifft man hier kaum eine Seele. Die rustikalen Bungalows des Phi Phi Palm Beach Resort kuscheln sich in einen Farbenrausch von Bougainvilleas, umgeben von einem schattigen Kokospalmenhain.
Auf Taucher und Surfer wartet eine gut ausgerüstete Basis im Hotel. Außerdem kann man abends mit einem Batikkünstler arbeiten, thaikochen mit dem Küchenchef oder auf der Terrasse einfach in den Sternenhimmel schauen (HP-Anschlußwoche ab Phuket 979 DM).
Ausblick auf bizarre Kalksteininselchen, häufig umgürtet von schneeweißen Robinsonstränden, im Meeresnaturschutzpark von Krabi, präsentiert Südthailands schönste Luxus-Anlage: das Dusit Rayavadee Resort am Kap Phra Nang, nur erreichbar mit Fähre und Bulldog für das Gepäck und damit man trockenen Fußes ankommt. Das Städtchen Krabi mit menschenüberflutetem Morgenmarkt liegt gleich in der Nähe. Rundbau-Häuschen mit erster Etage bieten jeden Luxus. Sie liegen inmitten eines alten Kokospalmenhains, sie wurden für ihren umweltfreundlichen exklusiven Baustil unter Verwendung typisch einheimischer Materialien mit einer Goldmedaille ausgezeichnet.
Ausflüge zu den Meerespark-Inseln und in die Strand-Küchen der Einheimischen bieten reizvolle Kontraste zur Luxus-Idylle (Woche mit LTU-Flug nach Phuket, Schiffstransfer und ÜF ab 3296 DM, VL-Tag ab 209 DM). EA
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote