ArchivDÄ-TitelSupplement: PRAXiSPraxis Computer 2/2001Prüfverfahren für Kopierer und Drucker

Supplement: Praxis Computer

Prüfverfahren für Kopierer und Drucker

Dtsch Arztebl 2001; 98(18): [19]

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) hat gemeinsam mit dem Berufsgenossenschaftlichen Institut für Arbeitssicherheit (BIA) das Emissionsverhalten von Farbkopierern und Farblaserdruckern getestet. Ergebnis: Die Grenzwerte wurden deutlich unterschritten; der sachgemäße Betrieb dieser Geräte ist nicht gesundheitsschädlich. Im Rahmen des Projekts wurde ein neues Prüfverfahren entwickelt, bei dem auch biologische Testverfahren eingesetzt wurden, um die Wirkung der Abluftströme und des Tonerpulvers zu beurteilen. Darüber hinaus wurden neue Prüfgrundsätze mit niedrigen Richtwerten für Drucker und Kopierer festgelegt. Das berufsgenossenschaftliche Prüfzeichen des Fachausschusses „Verwaltung“ wird künftig mit dem Zusatz „sicher, ergonomisch, emissionsarm“ vergeben. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter 0 40/51 46 27 75 und unter www.vbg.de/arbeitssicherheit/gs/index.html im Internet. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema