Supplement: Praxis Computer

Medizinische Fachinformation

Dtsch Arztebl 2001; 98(18): [24]

WZ

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Bei rund 10 000 über die ganze Welt verteilten medizinischen Fachzeitschriften gleicht die Recherche oft der Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen. Ist die entscheidende Publikation erst in der Fachdatenbank oder -bibliothek ausgemacht, dauert es immer noch mindestens 24 Stunden, bis die Kopie vollständig und bis in die Feinheiten radiologischer Aufnahmen vorliegt.
Die Aries GmbH &Co. KG, Langenfeld, hat mit dem patentierten Kopierschutz „DocuRights“ eine Lösung entwickelt, mit der medizinische oder pharmazeutische Artikel auch als Volltext im Internet zur Verfügung gestellt werden können. Der Anbieter medizinischer Referenzdatenbanken (siehe www.kfinder.com/de) macht sich dabei zum Mittler zwischen Verlagen und Endnutzern und übernimmt bei Bedarf auch den gesamten E-Commerce.
In der Praxis sieht das so aus: Ein Anästhesist nutzt die Datenbank eines Informationsportals. Hier kann der Facharzt zum Beispiel auf die Medline-Datenbank mit heute 3 500 integrierten Zeitschriftentiteln und Tausenden von Fachbeiträgen zugreifen. Zunächst hat er nur Zugriff auf Abstracts. Wenn er eine relevante Publikation gefunden hat, ordert er den Volltext. Die Aries-Lösung arbeitet im Hintergrund: Sekundenschnell wird das Dokument abgerufen und dem Arzt gegen Gebühr – kopiergeschützt bearbeitet im PDF-Format des Acrobat-Reader – zur Verfügung gestellt. Der Arzt kann es lesen, ausdrucken und auch als E-Mail-Attachment an einen Kollegen weiterleiten. Da allerdings greift der Kopierschutz, denn der Empfänger kann die Datei nur öffnen, wenn auch er für die Nutzung zahlt. Die Kosten für die Dienstleistung liegen – abhängig von den Verlagstarifen – pro Anforderung bei etwa 20 DM. WZ
Informationen: Aries Medical Knowledge GmbH & Co. KG, Leichlinger Straße 14, 40764 Langenfeld, Tel.: 0 21 73/2 70 18 70
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema