VARIA: Preise

Verleihungen

Dtsch Arztebl 2001; 98(19): A-1280 / B-1092 / C-1020

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Kroschke-Förderpreis – verliehen durch die Kroschke-Stiftung Ahrensburg, Dotation: 10 000 DM, an den Verein SoMA e.V. Die Preisträgerin ist eine bundesweit aktive Elterninitiative der „Selbsthilfeorganisation für Missbildungen des Analbereichs“.

Berliner Gesundheitspreis – verliehen durch das Bundesministerium für Gesundheit, überreicht durch die Parlamentarische Staatsekretärin des Ministeriums, Gudrun Schaich-Walch, in Berlin zur Förderung von Projekten zum Thema „Alter und Gesundheit: Mehr Qualität durch vernetzte Versorgung“. Der erste Preis ging an das Projekt Home Care Nürnberg/Virtuelles Altenheim mit dem Titel „Neue Partnerschaft für eine qualitativ hochwertige und vernetzte ambulante Versorgung chronisch kranker, älterer Menschen“.
Der „Berliner Gesundheitspreis“ ist ein vom AOK-Bundesverband, der AOK Berlin und der Ärztekammer Berlin veranstalteter Ideenwettbewerb für eine bessere Gesundheitsversorgung, der zum dritten Mal verliehen wurde.

Roche-Forschungsstipendium Transplantationsmedizin 2000 – verliehen anlässlich der Jahrestagung der Deutschen Transplantationsgesellschaft e.V. in Regensburg, Dotation: jeweils 10 000 DM, gestiftet durch die Firma Hoffmann-La Roche AG.
Privatdozent Dr. Thomas W. Kraus, Oberarzt an der Chirurgischen Universitätsklinik Heidelberg, erhielt das Stipendium in Würdigung seiner wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet der Transplantationschirurgie. Forschungsschwerpunkt waren Untersuchungen zur hepatischen Endothelinsekretion im Rahmen von Leberischämie, Transplantation und postischämischer Reperfusion und die Analytik sekundärer Auswirkungen auf die hepatische Makro- und Mikrozirkulation in Klinik sowie in verschiedenen tierexperimentellen Modellen.
Zweiter Preisträger ist Dr. Wolfram J. Jabs, Transplantationszentrum der Medizinischen Universität zu Lübeck. Er wurde für seine Arbeit über Transplantations- und Infektionsimmunologie ausgezeichnet.
Dritter Preisträger ist Privatdozent Dr. med. Josef Fangmann, Abdominal-, Transplantations- und Gefäßchirurgie der Universität Leipzig. Er erhielt das Stipendium für seine Arbeit über Transplantationsimmunologie im Bereich Nieren- und Lebertransplantation, insbesondere der Lebendspende.

Glaxo Wellcome/Cascan-Stipendium 2000 – ausgeschrieben durch die Walter-Marget-Vereinigung zur Förderung der Infektiologie e.V., gestiftet durch die Firma Glaxo Wellcome GmbH & Co., Hamburg, Dotation: 40 000 DM, an Dr. med. Dennis Mlangeni, seit 1994 Assistent im Institut für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene in Freiburg (Direktor: Prof. Dr. med. Franz Daschner), zur Förderung seines Projektes über die Diagnostik und Therapie von bakteriellen Infektionskrankheiten.

Ludwig-Demling-Preis 2000 – gestiftet durch die Falk Foundation e.V., verliehen durch die Deutsche Morbus Crohn/Colitis ulcerosa Vereinigung DCCV e.V., Dotation: 50 000 DM (als Stipendium), an Dr. med. Jörg C. Hoffmann, Klinik für Innere Medizin an der Universitätsklinik Homburg/Saar, und an Dr. med. Martin Hermann Holtmann, Medizinische Klinik der Universitätsklinik Mainz. Hoffmann erhielt das Stipendium zur Förderung seines Projektes zum Thema „Regulatorische gdT-Zellen bei Colitis: Ein neuer Ansatzpunkt für die Therapie“.
Holtmann wurde das Stipendium verliehen zur Förderung seiner Arbeit mit dem Titel „Signaltransduktionswege von TNF-a im gesunden Darm und in der Pathogenese der chronisch entzündlichen Darm­er­krank­ungen“.

Preis „Jugendmedizin“ – verliehen anlässlich der Eröffnung des 7. Kongresses für Jugendmedizin in Weimar, verliehen durch den Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e.V., an den Arbeitskreis „Eltern behinderter Kinder Neubiberg“. Der Arbeitskreis wurde ausgezeichnet in Würdigung seines vorbildlichen Einsatzes für die Belange behinderter Kinder und Jugendlicher.

Dr. Günter Buch-Preis – Dotation: 10 000 DM, an Prof. Dr. med. Klaus Püschel, Direktor des Instituts für Rechtsmedizin an der Universität Hamburg. Püschel wurde geehrt in Anerkennung seines Engagements zum Thema „Sterben und Tod als Spiegelbild der Lebensqualität alter Menschen“. Seit 1998 hat Püschel in einer Expertise eine große Zahl Verstorbener in Hamburg untersucht, um mögliche Gewalt und Vernachlässigung insbesondere an alten Menschen nachzuweisen.

AIDS-Forschungspreis – gestiftet als Förderpreis durch die Firma Glaxo Wellcome GmbH & Co. KG, Dotation: 10 000 DM, verliehen durch die Deutsche Gesellschaft für Infektiologie e.V., zur Würdigung wissenschaftlicher Leistungen in der Aids-Forschung.
Ausgezeichnet wurde Privatdozent Dr. med. Thomas Harrer und seine Arbeitsgruppe, Institut für Klinische Immunologie der Medizinischen Klinik III (Direktor: Prof. Dr. med. Dr. h. c. Joachim Robert Kalden) der Universität Erlangen-Nürnberg, der über das Immunsystem von HIV-infizierten Patienten geforscht hat.

Sobek-Forschungspreis – verliehen durch die Roman, Marga und Mareille Sobek-Stiftung, Dotation: 200 000 DM, in Zusammenarbeit mit der AMSEL (Aktion Multiple Sklerose Erkrankter) Baden-Württemberg und dem Bundesverband der Deutschen Multiple Sklerose-Gesellschaft e.V. zum ersten Mal vergeben. Preisträger für das Jahr 2000 ist Prof. Dr. med. Hans Lassmann, Universität Wien, in Würdigung seiner Grundlagenforschung.

Alexander-Schmidt-Preis – verliehen durch die Gesellschaft für Thrombose- und Hämostaseforschung, Dotation: 20 000 DM, an Dr. med. Rainer B. Zotz, Oberarzt am Institut für Hämostaseologie und Transfusionsmedizin des Universitätsklinikums Düsseldorf (Direktor: Prof. Dr. med. R. E. Scharf). Titel der preisgekrönten Arbeit: „Prothrombin and Factor V Mutations in Women with a History of Thrombosis during Pregnancy and the Puerperium“. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Anzeige