ArchivDeutsches Ärzteblatt20/2001Computernutzung: Weit verbreitet

MEDIEN

Computernutzung: Weit verbreitet

Dtsch Arztebl 2001; 98(20): A-1286 / B-1076 / C-1003

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Mehr als die Hälfte der Berufstätigen arbeitet mit dem Computer.
Bei ihrer beruflichen Tätigkeit benutzten im Mai 2000 52 Prozent der Erwerbstätigen einen Computer. Frauen arbeiteten häufiger mit einem PC (54 Prozent) als Männer (51 Prozent). Das ist ein Ergebnis des Mikrozensus 2000. Die amtliche Erhebung befragt einmal jährlich ein Prozent der deutschen Bevölkerung. Computer werden vor allem bei qualifizierten Tätigkeiten und bei Bürotätigkeiten eingesetzt. So benötigen im Bereich Forschung und Konstruktion nahezu alle Erwerbstätigen bei Bürotätigkeiten einen PC (93 Prozent), im Bereich Werbung und Marketing liegt die Zahl bei 90 Prozent.
Telearbeit spielt hingegen kaum eine Rolle: Nur zwei Prozent der Angestellten und ein Prozent der Arbeiter/-innen gaben an, überwiegend zu Hause zu arbeiten, darunter mehr Frauen als Männer. Von den zu Hause tätigen Angestellten nutzen rund drei Viertel einen Rechner.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema