ArchivDeutsches Ärzteblatt20/2001Führen eines Professorentitels: Bezug zur medizinischen Wissenschaft erforderlich

VARIA: Rechtsreport

Führen eines Professorentitels: Bezug zur medizinischen Wissenschaft erforderlich

Dtsch Arztebl 2001; 98(20): A-1342 / B-1142 / C-1070

BE

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Eine Lan­des­ärz­te­kam­mer hatte dem Kläger untersagt, den ihm von der Fachhochschule verliehenen Titel zum Honorarprofessor auf Praxisschildern, Briefbögen, Rezeptvordrucken, Stempeln und im beruflichen Schriftverkehr zu führen. Zwar sei anerkannt, dass Lehre und anwendungsbezogene Forschung in der Studienrichtung „Technik im Gesundheitswesen“ einen Bezug zur medizinischen Wissenschaft haben. Die ärztliche Berufsordnung behalte die Führungsfähigkeit des Professorentitels im ärztlich-beruflichen Bereich aber Kammerangehörigen vor, die ihn auf Vorschlag einer medizinischen Fakultät oder eines medizinischen Fachbereiches einer Hochschule erhalten hätten.
Die Klage vor dem Verwaltungsgericht hatte Erfolg. Das Führen rechtmäßig erworbener Titel steht im Zusammenhang mit den Regelungen über Außendarstellung und Werbung. Ein Arzt darf grundsätzlich rechtmäßig erworbene Titel und Facharztbezeichnungen führen. Die Berufsordnungsregelungen bezwecken, eine berufswidrige Werbung durch fachfremde Professorentitel und damit falsche Vorstellungen bei Patienten zu verhindern. Geeignetes Kriterium kann nur sein, ob ein enger fachlicher Bezug zur Medizinwissenschaft zugrunde lag. Ungeeignet ist es, an den formalen Umstand anzuknüpfen, ob ein Professorentitel auf Vorschlag einer medizinischen Fakultät (Fachbereich) durch die Hochschule oder durch das zuständige Landesministerium verliehen worden ist. (Verwaltungsgericht Oldenburg, Urteil vom 12. Dezember 2000, Az.: 12 A 3047/99) Be
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema