ArchivDeutsches Ärzteblatt37/1996Geschichte der Alternativen Medizin

SPEKTRUM: Bücher

Geschichte der Alternativen Medizin

Jütte, Robert

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNSLNSLNS Alternative Medizin
Sachlich
Robert Jütte: Geschichte der Alternativen Medizin. Von der Volksmedizin zu den unkonventionellen Therapien von heute, Verlag C. H. Beck, München, 1996, 341 Seiten, 15 Abbildungen, gebunden, 48 DM
"Alternative Medizin" ist nach der Definition des Stuttgarter Medizinhistorikers Robert Jütte, was von den herrschenden medizinischen Richtungen mehr oder weniger abgelehnt wird. Robert Jütte versteht es, diese medizinischen Richtungen sachlich und informativ darzustellen. Das Buch gibt einen Überblick über unterschiedliche Verfahren wie zum Beispiel Quacksalberei, Homöopathie, Naturheilkunde, Kurpfuscherei, Neue Deutsche Heilkunde und Ganzheitsmedizin. Religiöse und magische Medizin sowie Naturheilverfahren werden ebenso sorgfältig in ihrer historischen Entwicklung und heutigen Bedeutung dargestellt wie biodynamische und fernöstliche Heilweisen. Man lernt aus diesem Buch schließlich auch, was Begriffe (Seite 17) und ihre geschichtliche Entwicklung für die praktische Medizin bedeuten. Das Buch, gut formuliert und interessant zu lesen, ist überdies auch zum Nachschlagen geeignet.
Rainer Tölle,
Münster
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote