ArchivDeutsches Ärzteblatt21/2001Änderungen der Vordruckvereinbarungen zum 1. Juli 2001

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Änderungen der Vordruckvereinbarungen zum 1. Juli 2001

Dtsch Arztebl 2001; 98(21): A-1418 / B-1204 / C-1132

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Parallel zu den vom Bundes­aus­schuss der Ärzte und Krankenkassen verabschiedeten neuen Heilmittel-Richtlinien, die zum 1. Juli 2001 in Kraft treten werden, hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung in Abstimmung mit den Spitzenverbänden der Krankenkassen eine Anpassung der Vordruckvereinbarungen beschlossen.
Heilmittel sind ab dem 1. Juli 2001 nicht mehr auf den bisher dafür genutzten Vordruckmustern 14 und 16 zu verordnen, sondern ausschließlich auf den zu diesen Zwecken neu gestalteten Vordrucken 13, 14 und 18.
Die Vordrucke 13 (Maßnahmen der Physikalischen Therapie) und 18 (Maßnahmen der Ergotherapie) wurden in der vorliegenden erweiterten Form neu geschaffen, um insbesondere den Forderungen des Gesetzes (§ 92 Abs. 1 Satz 2 Nr. 6 und Abs. 6 SGB V) Rechnung zu tragen. Das Vordruckmuster 14 (Maßnahmen der Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie) ist gründlich überarbeitet und analog zu den Vordrucken 13 und 18 gestaltet worden, erhält also einen Durchschlag. Aufgrund der umfangreichen Grafiken auf diesem Vordruckmuster behält es sein bisheriges DIN-A4-Format.
Darüber hinaus wurde das Vordruckmuster 39 überarbeitet, dass nun maschinell einlesbar ist.
Parallel zu der für die konventionelle Formularnutzung geschlossenen „7. Änderung der Vereinbarung über Vordrucke für die vertragsärztliche Versorgung vom 1. April 1995“ hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung mit den Spitzenverbänden der Krankenkassen die „4. Änderung der Vereinbarung über den Einsatz des Blankoformularbedruckungs-Verfahrens zur Herstellung und Bedruckung von Vordrucken für die vertragsärztliche Versorgung vom 1. Januar 1999“ beschlossen, wobei hier zusätzlich das überarbeitete Vordruckmuster 25 (Anregung einer ambulanten Vorsorgeleistung in anerkannten Kurorten), das bereits am 1. April 2001 in Kraft getreten war, aufgenommen wurde. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung veröffentlicht in der nachfolgenden Bekanntmachung den Wortlaut beider Änderungsvereinbarungen sowie die neu gestalteten Texte der Vordruck-Erläuterungen für die Vordruckmuster 13, 14 und 18.
Da die konventionellen Vordrucke in Form und Inhalt den hier abgedruckten Mustern der Blankoformularbedruckung entsprechen, wurde auf eine Darstellung verzichtet.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema