ArchivDeutsches Ärzteblatt21/20017. Änderung der Vereinbarung über Vordrucke für die vertragsärztliche Versorgung vom 1. April 1995

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

7. Änderung der Vereinbarung über Vordrucke für die vertragsärztliche Versorgung vom 1. April 1995

Dtsch Arztebl 2001; 98(21): A-1418 / B-1204 / C-1132

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Kassenärztliche Bundesvereinigung, K.d.ö.R., Köln, – einerseits – und der AOK-Bundesverband, K.d.ö.R., Bonn, der Bundesverband der Betriebskrankenkassen, K.d.ö.R., Essen, der IKK-Bundesverband, K.d.ö.R., Bergisch Gladbach, der Bundesverband der landwirtschaftlichen Krankenkassen, K.d.ö.R., Kassel, die See-Krankenkasse, K.d.ö.R., Hamburg, und die Bundesknappschaft, K.d.ö.R., Bochum, – andererseits – vereinbaren die nachstehende*

7. Änderung der Vereinbarung über
Vordrucke für die vertragsärztliche Versorgung
vom 1. April 1995

1. Im Inhaltsverzeichnis werden die Nrn. 2.13, 2.14 und 2.18 wie folgt geändert:
2.13 Muster 13 Heilmittelverordnung (Maßnahmen der Physikalischen Therapie)
2.14 Muster 14 Heilmittelverordnung (Maßnahmen der Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie)
2.18 Muster 18 Heilmittelverordnung (Maßnahmen der Ergotherapie)

2. In Abschnitt 2 (Vordruck-Muster) werden die Nrn. 2.13 bis 2.13.3 und 2.18 bis 2.18.3 neu eingefügt, die Nrn. 2.14, 2.14.2, 2.14.3 und 2.39 werden wie nachfolgend überarbeitet:

„2.13 Muster 13: Heilmittelverordnung (Maßnahmen der Physikalischen Therapie) (Stand: 7. 2001)
2.13.1 Für die Verordnung von Physikalischer Therapie ist das anliegende Muster 13 zu verwenden.
2.13.2 Das Muster 13 besteht aus einem zweiteiligen Formularsatz mit Kopfleimung:
Muster 13a: Ausfertigung für die Krankenkasse
Muster 13b: Dem verordnenden Arzt für eine Folgeverordnung oder nach Beendigung der Behandlung zurückzusenden
2.13.3 Für den Flächendruck des Musters 13a ist blaue Farbe zu verwenden, für das Muster 13b wird kein farbiger Flächendruck verwendet. Die Rückseiten der Vordrucke erhalten jeweils die Farbe der Vorderseite. Der Formularsatz erhält das Format DIN A5 hoch.“

„2.14 Muster 14: Heilmittelverordnung (Maßnahmen der Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie) (Stand: 7. 2001)
2.14.2 Das Muster 14 besteht aus einem zweiteiligen Formularsatz mit Kopfleimung:
Muster 14a: Ausfertigung für die Krankenkasse !
Muster 14b: Dem verordnenden Arzt für eine Folgeverordnung oder nach Beendigung der Behandlung zurückzusenden
2.14.3 Der Flächendruck des Musters 14a ist blau bedruckt, für das Muster 14b wird kein farbiger Flächendruck verwendet. Die Rückseiten der Vordrucke erhalten jeweils die Farbe der Vorderseite. Der Formularsatz erhält das Format DIN A4 hoch.“

„2.18 Muster 18: Heilmittelverordnung (Maßnahmen der Ergotherapie) (Stand: 7. 2001)
2.18.1 Für die Verordnung von Ergotherapie ist das anliegende Muster 18 zu verwenden.
2.18.2 Das Muster 18 besteht aus einem zweiteiligen Formularsatz mit Kopfleimung:
Muster 18a: Ausfertigung für die Krankenkasse
Muster 18b: Dem verordnenden Arzt für eine Folgeverordnung oder nach Beendigung der Behandlung zurückzusenden
2.18.3 Für den Flächendruck des Musters 18a ist grüne Farbe zu verwenden, für das Muster 18b wird kein Flächendruck verwendet. Die Rückseiten der Vordrucke erhalten jeweils die Farbe der Vorderseite. Der Formularsatz erhält das Format DIN A5 hoch.“

„2.39 Muster 39: Überweisungsschein zur präventiven zytologischen Untersuchung (Stand: 7. 2001)“

4. Die Altbestände des Vordruckmusters 39 können aufgebraucht werden, die Altbestände der Vordruckmuster 14 können nicht aufgebraucht werden.

5. Diese Vereinbarung tritt am 1. Juli 2001 in Kraft.

Kassenärztliche Bundesvereinigung, K.d.ö.R., Köln,
AOK-Bundesverband, K.d.ö.R., Bonn, Bundesverband der Betriebskrankenkassen, K.d.ö.R., Essen,
IKK-Bundesverband, K.d.ö.R.,
Bergisch Gladbach,
Bundesverband der landwirtschaftlichen Krankenkassen, K.d.ö.R., Kassel,
See-Krankenkasse, K.d.ö.R., Hamburg, Bundesknappschaft, K.d.ö.R., Bochum

Köln/Bonn/Essen/Bergisch Gladbach/Kassel/Hamburg/Bochum, den 26. März 2001
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema