ArchivDeutsches Ärzteblatt22/2001Kurz informiert: Fusionsgerüchte

VARIA: Wirtschaft - Aus Unternehmen

Kurz informiert: Fusionsgerüchte

Dtsch Arztebl 2001; 98(22): A-1497

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Der Schweizer Pharma-Riese Novartis steigt bei seinem Erzrivalen Roche ein und nährt damit Spekulationen über eine Fusion zum weltgrößten Konzern der Branche. Novartis übernahm für 3,1 Milliarden Euro 3,7 Prozent des Roche-Kapitals von der BZ-Gruppe des Schweizer Finanziers Martin Ebner. Novartis-Chef Daniel Vasella sagte, es handele sich um ein langfristiges strategisches Investment. Bislang habe es keine Gespräche über eine Zusammenarbeit gegeben, beide Firmen würden aber hoffentlich Kooperationsfelder finden. Die Aktienkurse der beider Unternehmen legten nach Bekanntwerden des
Deals deutlich zu.

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema