ArchivDeutsches Ärzteblatt38/1996Anästhesiologie (essentials)
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Anästhesiologie
Wesentliche Stichpunkte
Klaus Ulrich Tuch, Claudia Borchard-Tuch (Hrsg.): Anästhesiologie (essentials). Intensivkurs zur Weiterbildung, Ferdinand Enke Verlag, Stuttgart, 1996, XVIII, 237 Seiten, 20 Abbildungen, 66 Tabellen, kartoniert, 98 DM
Der Verlag und die Autoren haben sich mit dem Buch ein neues Ziel in der anästhesiologischen Fachliteratur gesetzt, das an die bisher nur im Studium gebräuchlichen kom-pakten Vorbereitungswerke auf Physikum und Staatsexamina anschließt.
Da die Herausgeber betonen, daß in ihrem Werk Ba-siswissen vorausgesetzt oder nur stichwortartig erwähnt wird, ist es unerläßlich, vor der letzten Repetition vor einer Facharztprüfung eines der Standardwerke der Anästhesiologie zu lesen. Der Aufbau des Buches ist in sich logisch und darauf abgestellt, eine Aneinanderreihung von Fakten vorzutragen, deren richtiges Ver-ständnis allerdings ein umfangreiches Grundlagenwissen zwingend erfordert.
Im Hinblick auf die Zielgruppe, Ärztinnen und Ärzte, die sich der Fachprüfung stellen müssen, kommen die Aspekte der Intensivmedizin zu kurz. Mit den dargestellten Einschränkungen mag das Buch seinen Nutzen für den Leser haben, der sich in den letzten Tagen vor der Facharztprüfung noch einmal checklistenartig die wesentlichen Stichpunkte des von ihm geforderten Wissens ins Gedächtnis zurückrufen will. Allerdings ist der Preis recht hoch.
Peter Knuth, Köln
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote