ArchivDeutsches Ärzteblatt38/1996Principles of Pharmacology
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Paul L. Munson, Robert A. Mueller, George R. Breese (Hrsg.): Principles of Pharmacology. Chapman and Hall, New York, Weinheim, 1995, 1 789 Seiten, gebunden, 180 DM
Ein internationales Autorenteam von 159 Wissenschaftlern hat dieses umfangreiche Standardwerk in der bewährten Form von Lehrbüchern wie "Die Zelle" oder "Principles of Neuroscience" herausgebracht. Das Buch ist in 15 Sektionen von 3 bis 16 Kapiteln unterteilt und wendet sich sowohl an Hochschullehrer wie Studenten. Themenschwerpunkte der Sektionen umfassen alle wichtigen Teilbereiche der Pharmakologie: Nach einer allgemeinen Einführung schließen sich Schwerpunkte in den Bereichen Nervensystem, kardiovaskuläres System und Lunge bis hin zu Chemotherapie und Toxikologie an. Ferner wird die Pharmakotherapie für ausgesuchte Bereiche wie Pädiatrie, AIDS und der Alzheimerschen Krankheit vorgestellt und diskutiert. Als Anhang zu jedem Kapitel steht eine aktuelle Literaturliste zur Verfügung, die den vertieften Einstieg in die Materie erleichtert.Trotz der Vielzahl der Autoren sind die einzelnen Kapitel klar und einheitlich strukturiert, verständlich formuliert und mit vielen informativen und übersichtlichen Grafiken und Tabellen versehen. Kritisch anzumerken sind die häufigen Setzfehler sowie die Heterogenität der Abbildungen, welche teilweise aus den Originalarbeiten entnommen worden sind und die sich daher in Schrift und Gestaltung unterscheiden.
Stephan Mertens,
Köln
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote