ArchivDÄ-TitelSupplement: PRAXiSPraxis Computer 3/2001Mobile Datenerfassung zur Krankenpflege

Supplement: Praxis Computer

Mobile Datenerfassung zur Krankenpflege

Dtsch Arztebl 2001; 98(23): [21]

PHJ

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS m Die All for One Systemhaus AG, Oberessendorf, hat ein System entwickelt, mit dem mobile Pflegedienste ihre Leistungen per Handy und Barcodescanner und mit der Software „Topsoz“ erfassen und abrechnen können.
Die Funktionsweise der Lösung: Mobile Krankenpfleger scannen bei Arbeitsbeginn ihre Mitarbeiternummer ein und machen sich mit Handy und Scanner auf den Weg zu ihren Patienten. Am Krankenbett befindet sich eine Liste mit Strichcodes, die für bestimmte Pflegeleistungen stehen. Hat der Pfleger seine Arbeit bei einem Patienten beendet, scannt er den hinterlegten Kode für die Standardleistungen, die normalerweise für den Patienten erbracht werden, sowie für eventuelle Zusatzleistungen, dokumentiert die Dauer seiner Arbeitszeit und schickt die Daten per SMS an eine Zentrale. Die Mitarbeiter dort kontrollieren die Daten und rechnen mit den Leistungsträgern ab.
Das System enthält alle relevanten Patientendaten, wie Adresse, Abrechnungsmerkmale und vereinbarte Leistungen. Letztere werden automatisiert
mit den tatsächlich erbrachten Leistungen abgeglichen. Die Lösung trägt dazu bei, die gesetzlich vorgeschriebene Leistungsaufschlüsselung zu optimieren und dem Pflege- und Verwaltungspersonal die Arbeit zu erleichtern. Zuschläge für Wochenend- und Nachtarbeit sind in das System integriert und fließen in die Abrechnung mit ein. PHJ

Informationen: All for One Systemhaus AG, Unixstraße 1, 88436 Oberessendorf
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema