ArchivDeutsches Ärzteblatt24/2001Ozonbelastung im Mai: Datenbasis - Monatsmaximalwerte

AKTUELL

Ozonbelastung im Mai: Datenbasis - Monatsmaximalwerte

Dtsch Arztebl 2001; 98(24): A-1581 / B-1353 / C-1261

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Der Mai bleibt ein „Sommer-Smog“-Monat. Ähnlich dem Vorjahr bedingte das hochsommerliche Wetter einen extremen Anstieg der Ozonbelastung. In Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg wurden Werte über 200µg/m3 registriert. Bei Ozonkonzentrationen
> 160µg/m3 empfinden nicht nur ozonsensible Menschen Gesundheitsbeeinträchtigungen. Ähnlich wie bei einer Erkältung können Bindehautreizungen, Kopf- und Halsschmerzen, Husten, Atembeschwerden oder Übelkeit auftreten.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema