ArchivDeutsches Ärzteblatt24/2001Biotechnologie als Wahlpflichtfach: Wissen, worum es geht

VARIA: Bildung und Erziehung

Biotechnologie als Wahlpflichtfach: Wissen, worum es geht

Dtsch Arztebl 2001; 98(24): A-1640 / B-1408 / C-1202

BK

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Möglichkeiten und Risiken, die die Biotechnologie in sich birgt, werden stark diskutiert. Um eine eigene Meinung zu diesem Thema zu finden, ist fundiertes Wissen unerlässlich. Die Schülerinnen und Schüler des Internatsgymnasiums Schule Marienau können beim Thema Gentechnik jetzt mitreden: Für die Klassen neun und zehn wird das Wahlpflichtfach „Biotechnologie“ angeboten.
In dem auf zwei Jahre angelegten Kurs erlernen die Jugendlichen mikrobiologische Techniken, sie färben Zellen und legen Kulturen in Petrischalen an. Die Herstellung von Sauerkraut und Joghurt steht ebenfalls auf dem Plan. Die Fortgeschrittenen extrahieren die DNS aus Kiwis, Äpfeln und Bananen. Mit Restriktionsenzymen zerschneiden sie Bakteriophagen-DNS, die in einem elektrischen Feld analysiert wird. Später wird der Biotechnologie-Unterricht mit dem Fach Informatik verknüpft, um Protokolle zu erstellen und grafisch zu gestalten. Fragen der Ethik sollen nicht vernachlässigt werden: Für das nächste Schuljahr ist eine Verknüpfung mit dem Fach „Werte und Normen“ vorgesehen.
c Schule Marienau, 21368 Dahlem, Telefon: 0 58 51/ 9 41-0,
E-Mail: info@marienau.com BK
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema