ArchivDeutsches Ärzteblatt26/2001„Pharmacy Point“: Gesundheitsportal

MEDIEN

„Pharmacy Point“: Gesundheitsportal

Dtsch Arztebl 2001; 98(26): A-1718 / B-1454 / C-1354

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Europaweite Bestellung von Arzneimitteln online
Die Gehe AG, Stuttgart (Internet: www.gehe.de), hat angekündigt, dass sie ihr bestehendes Internet-Angebot europaweit ausbauen und gemeinsam mit Apotheken ein Gesundheitsportal anbieten will.
„Pharmacy-Point“ heißt das geplante Angebot für Endverbraucher, das aktuelle Informationen und Dienstleistungen aus den Bereichen Apotheke, Arzneimittel und Gesundheit enthalten soll. Als ein Schwerpunkt ist die Möglichkeit einer Arzneimittelbestellung für Endverbraucher via Internet vorgesehen. Dabei läuft die Bestellung zentral über das Gesundheitsportal; die teilnehmenden Apotheken sorgen für die Abgabe und Auslieferung. Die Lösung soll auf die Bedürfnisse der lokalen Märkte ausgerichtet werden. Daher wird das Serviceangebot des deutschen Dienstes apotheke.com integriert. Zurzeit wird das Angebot mit Apotheken und Verbrauchern für den deutschen Markt getestet.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema