ArchivDeutsches Ärzteblatt27/2001Punkte für die Einwanderung

THEMEN DER ZEIT

Punkte für die Einwanderung

Dtsch Arztebl 2001; 98(27): A-1806 / B-1529 / C-1425

Kg

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Bewerber für ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht und damit für die Einwanderung nach Deutschland sollen nach einem Punktesystem ausgewählt werden, das maximal 100 Punkte als erreichbar vorgibt.
Mindestens 70 Punkte müssen erreicht werden.
Alter: 1 Punkt für jedes Lebensjahr unter 45; höchstens 20 Punkte.
Ausbildung: Höchster erreichbarer Abschluss bis 30 Punkte.
Berufsabschluss je nach Ausbildungsdauer: 5 bis 20 Punkte,
Hochschul- oder Fachhochschulabschluss: 20 Punkte,
Zusätzlich 10 Bonuspunkte für:
– besondere Nachfrage der Abschlüsse am Arbeitsmarkt,
– Abschluss nach deutschem Bildungssystem,
– Promotion,
– Abschluss an einer besonders angesehenen Ausbildungseinrichtung.
Berufserfahrung und Zusatzqualifikation: höchstens 15 Punkte.
Erfahrung im erlernten Beruf (höchstens 5 Jahre): bis 10 Punkte,
– EDV-Kenntnisse,
– Fremdsprachenkenntnisse (Drittsprachen),
– Führungserfahrung.
Gute Deutschkenntnisse: bis 20 Punkte.
Weitere Integrationskriterien: bis 15 Punkte.
Qualifikation des Ehepartners: bis 5 Punkte,
je Kind 2 Punkte, höchstens 5 Punkte,
Arbeitsplatz oder Arbeitsplatzangebot in Deutschland: 5 Punkte,
Bewerber, die sich bereits in Deutschland aufhalten oder das Land von früheren Aufenthalten her kennen: 5 Punkte. Kg
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema