STATUS

www.aerzteblatt.de

Dtsch Arztebl 2001; 98(27): A-1848 / B-1560 / C-1456

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Viele Krankenhausärzte haben Teilzeitverträge unterschrieben, müssen aber Vollzeit arbeiten. Im DÄ-Internet-Forum „Ausbeutung“ berichtet ein Arzt, dass besonders ausländische Kollegen betroffen sind:
„ Mir ist ein Extrembeispiel bekannt, wo ein Arzt aus Afghanistan 1/8 Stelle besetzt, aber ganztägig plus Überstunden seine Arbeit verrichtet. Zufällig ergab sich die Gelegenheit, in zwanglosem Rahmen diesen Fall anzusprechen. Der Kommentar der leitenden Verwaltungsangestellten zeugte von Unverständnis für meine kritische Nachfrage. Die Dame war der Meinung, auch noch etwas Gutes zu tun...
Das Krankenhaus, in dem ich zuletzt tätig war, beschäftigte unter anderen drei russlanddeutsche Assistenten auf AiP-Basis. Der vierte, mein unfallchirurgischer Kollege aus Sibirien, hatte irgend so einen Pseudovertrag und malochte wie wir rund um die Uhr. Mit Bereitschaftsdiensten besserte er seine Gehaltsabrechnung auf. Die Liste der Beispiele kann endlos fortgesetzt werden. “
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.