Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Prof. Dr. med. Franz Schedel, Inhaber und Träger der Klinik Professor Schedel, Kellberg bei Passau, und des Reha-Zentrums Lübben, starb am 20. August im Alter von 80 Jahren.
In Passau geboren, studierte und praktizierte Prof. Schedel bei den Chirurgen Lebsche und Frey in München. An der Münchener Universität habilitierte er sich im Jahr 1953. Zwei Jahre später wurde er ärztlicher Direktor und chirurgischer Chefarzt am Städtischen Krankenhaus in Passau (bis zu seiner Pensionierung 1980).
Schon frühzeitig setzte sich Prof. Schedel für rehabilitative Behandlungen von Patienten ein. Er ist Gründer der Fachschule für Krankenpflege in Paussau sowie zweier Reha-Kliniken: Reha-Klinik Prof. Schedel in Kellberg bei Passau (1962) und Reha-Zentrum Lübben/Spreewald bei Berlin (1996). Auch berufspolitisch hat sich Prof. Schedel engagiert. Er war Mitglied im Berufsverband der Chirurgen in Bayern sowie Delegierter zur Bayerischen Ärztekammer. Außerdem war er im Hauptausschuß der Bayerischen Krankenhausgesellschaft tätig.
Prof. Schedel hat zahlreiche Publikationen über Unfall- und Bauchchirurgie verfaßt, außerdem populärwissenschaftliche Bücher, darunter "Der blaue Spiegel" und "Reflexionen eines Arztes". EB

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote