ArchivDeutsches Ärzteblatt28-29/2001Portal: Relaunch der KBV-Website

MEDIEN

Portal: Relaunch der KBV-Website

Dtsch Arztebl 2001; 98(28-29): A-1854 / B-1594 / C-1478

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die KBV geht mit einem überarbeiteten Internet-Auftritt ins Netz.

Seit Mitte Juli sind die beiden separaten Web-Adressen der KBV (kbv) und des KBV-Rechenzentrums (kbv-it) in einem gemeinsamen Portal unter www.kbv.de zusammengeführt. Neben einem neuen Design und einer verbesserten inhaltlichen Struktur wurde das Angebot um zusätzliche Funktionen, Rubriken und Serviceleistungen erweitert.
Ärzte und Psychotherapeuten können rascher als bisher auf aktuelle Veröffentlichungen und Stellungnahmen der KBV zugreifen. Unter der Rubrik „Publikation“ stehen Rechtsquellen, wie zum Beispiel der Einheitliche Bewertungsmaßstab, Richtlinien, wie die neuen Heilmittel-Richtlinien, und Verträge zur Verfügung. In eigens für das Medium aufbereiteten Artikeln sollen künftig aktuelle gesundheitspolitische Themen aus Sicht der KBV erläutert werden. Zum Service gehört auch, dass nun über die Website gesucht werden kann. Darüber hinaus wird eine Beschreibung der Selbstverwaltungskörperschaft KBV in Englisch angeboten. Häufig gefragte Inhalte, wie die Grunddaten, können direkt von der Startseite aus abgerufen werden.
Über das Presseportal sind die Pressestellen der Kassenärztlichen Vereinigungen erreichbar. Für die interne Kommunikation mit den KVen ist der geschützte Bereich (Intranet) vorgesehen. Über das Archiv kann auf sämtliche öffentlichen Dokumente zugegriffen werden.


Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema