ArchivDeutsches Ärzteblatt28-29/2001Berichtigung: Ärzteblatt vom 29. 9. 2000

POLITIK: Medizinreport

Berichtigung: Ärzteblatt vom 29. 9. 2000

Dtsch Arztebl 2001; 98(28-29): A-1863 / B-1571 / C-1467

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS In einer Stellungnahme von sieben Fachgesellschaften zur Hormonersatztherapie für Frauen in der Menopause im Deutschen Ärzteblatt vom 29. 9. 2000 wurde das relative Risiko für ein Mammakarzinom unter Langzeittherapie mit RR 1,035 (Vertrauensgrenze 1,021 bis 1,049) angegeben. Die Fachgesellschaften weisen darauf hin, dass das relative Risiko 1,35 (Vertrauensgrenze RR 1,21 bis 1,41) beträgt (siehe Briefe). DÄ

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema