VARIA: Feuilleton

Ausstellung

Dtsch Arztebl 2001; 98(28-29): A-1903 / B-1635 / C-1519

EW

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Ausstellung ist bis zum 23. September zu sehen in der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Friedrich-Ebert-
Allee 4, 53113 Bonn, Internet: www.bundeskunsthalle.de
Weitere Informationen zu David Hockney enthalten seine autobiografischen Schriften. Die Lektüre seiner bisher zwei Bände umfassenden Autobiografie („Hockney by Hockney – the early years“) ist sehr empfehlenswert. Hervorragend bebildert vermittelt sie viele Facetten von Leben und Werk dieses großen zeitgenössischen Malers. Die Bücher enthalten darüber hinaus auch wichtige Hinweise und Anregungen zur aktuellen Kunstdiskussion. Sie verdeutlichen ebenso wie die Ausstellung das Bekenntnis Hockneys zur figurativen Malerei. EW
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema