ArchivDeutsches Ärzteblatt30/2001Bekanntmachungen: Beschluss zu Änderungen des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM)

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Bekanntmachungen: Beschluss zu Änderungen des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM)

Dtsch Arztebl 2001; 98(30): A-1990 / B-1678 / C-1574

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS durch den Bewertungsausschuss nach § 87 Abs. 3 SGB V
in der 68. Sitzung (schriftliche Beschlussfassung)
mit Wirkung ab 1. Oktober 2001

1. Änderung der Allgemeinen Bestimmungen A I, Teil B, 5.
R   Nrn. 5520 bis 5522

2. Änderung des ersten Absatzes der Präambel zum Kapitel R
Die Untersuchungen nach den Nrn. 5520 bis 5522 setzen die Durchführung an einem Ganzkörpergerät voraus.

3. Änderung des zweiten Absatzes der Präambel zum Kapitel R
Die nach Kapitel R abgerechneten Untersuchungssequenzen bei Durchführung der Leistungen nach den Nrn. 5520 und 5521 sind nur bis zu einer begrenzten Gesamtsequenzzahl berechnungsfähig.

4. Neuaufnahme der Leistungsposition Nr. 5522
5522* MRT-Untersuchung(en) der weiblichen Brustdrüse gemäß der Kernspintomographie-Vereinbarung nach § 135 Abs. 2 SGB V
– zum Rezidivausschluss (frühestens
6 Monate nach Operation oder 12 Monate nach Beendigung der Bestrahlungstherapie) eines histologisch gesicherten Mamma-Karzinoms nach brusterhaltender Therapie, auch nach Wiederaufbauplastik, für den Fall, dass eine vorausgegangene mammographische und sonographische Untersuchung die Dignität des Rezidivverdachtes nicht klären konnte
oder
– zur Primärtumorsuche bei axillärer(n) Lymphknotenmetastase(n), deren histologische Morphologie ein Mamma-Karzinom nicht ausschließt, wenn ein Primärtumor weder klinisch noch mittels mammographischer und sonographischer Untersuchung dargestellt werden konnte,
nativ und nach Gabe eines paramagnetischen Kontrastmittels, einschließlich Kontrastmitteleinbringung(en) . . . . 2430

Neben der Leistung nach der Nr. 5522 sind die Leistungen nach den Nrn. 5520, 5521 und 6000 nicht berechnungsfähig.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema