ArchivDeutsches Ärzteblatt39/1996Weiterbildung: Weitere Knüppel

SPEKTRUM: Leserbriefe

Weiterbildung: Weitere Knüppel

Kunze, Georg

Zum Beschluß der KBV über die Verlängerung der Weiterbildungszeit für das Fach Allgemeinmedizin
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Wunderbar - die Weiterbildungszeit für das Fach Allgemeinmedizin soll nach Wunsch der Kassenärztlichen Bundesvereinigung strukturiert auf fünf Jahre verlängert werden. Nachdem also erst kürzlich all jenen, die sich nach Schmalspurweiterbildung als "Praktischer Arzt" niedergelassen haben, die Anerkennung zum Arzt für Allgemeinmedizin sozusagen hinterhergeworfen wurde, sind nun plötzlich unsere niedergelassenen Kollegen . . . der Meinung, die von ihnen selbst abgeleistete Weiterbildung sei für die Erfordernisse des Allgemeinarztes eigentlich gar nicht ausreichend.Nach Einführung des AiP, Abschaffung der Niederlassung als Praktischer Arzt und Einführung des Niederlassungsstopps werden der jungen Ärztegeneration weitere Knüppel zwischen die Beine geworfen. Anders ist dieser Beschluß ja wohl nicht zu verstehen. Oder werden jetzt - nachdem der KBV die Erkenntnis gekommen ist - alle Allgemeinärzte, die die neuen Anforderungen nicht erfüllen, ihre Kassenzulassung und Facharztanerkennung freiwillig zurückgeben und sich dann in Konkurrenz mit der derzeitigen Assistenzarztgeneration um die - wie allgemein bekannt - reichlich vorhandenen Weiterbildungsstellen bewerben?Dr. med. Georg Kunze, Im Tannhörnle 7, 78052 Villingen-Schwenningen
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote