VARIA: Preise

Verleihungen

Dtsch Arztebl 2001; 98(33): A-2131 / B-1807 / C-1699

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Forschungsförderung Arbeitsbereich Zöliakie/Sprue – verliehen aus dem Forschungsfonds der Deutschen Zöliakie-Gesellschaft Stuttgart e.V., Dotation: 20 000 DM, an zwei Preisträger, und zwar an Prof. Dr. med. Dr. D. Schuppan mit dem Projekt „Rolle der Transglutaminase (tTG) und einer Immunreaktion gegen tTG bei der intestinalen Entzündung (Zöliakie)“, und an Dr. med. A. Stallmach mit dem Projekt „Einfluss Sprue-ähnlicher Veränderungen im darmassoziierten Immunsystem auf das Auftreten des Diabetes mellitus im Tiermodell der NOD-Maus“. Der Preis wird erneut ausgeschrieben für das Jahr 2002. Interessierte erhalten vorab nähere Informationen bei der Deutschen Zöliakie-Gesellschaft Stuttgart e.V., Telefon: 07 11/45 45 14, Fax: 07 11/ 4 56 78 17. Seeliger-Preis – verliehen im Rahmen des Internationalen Listeria-Meetings ISOPOL XIV in Mannheim, an Dr. med. Jocelyne Rocourt, Institut Pasteur, Paris, in Würdigung ihrer Verdienste um die Listeria-Forschung. Vor einigen Jahren hat die Wissenschaftlerin eine neue Art Listeria seeligeri beschrieben. Heinz-Meise-Preis – verliehen durch die Deutsche Herzstiftung, an Dr. med. Uta Hoppe, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Klinik III für Innere Medizin der Universität zu Köln („Distinct gene-specific mechanisms of arrhytmia revealed by cardiac gene transfer of two long QT disease genes, HERG and KCNE1“). Ernst-Derra-Preis – verliehen an Priv.-Doz. Dr. med. Anno Diegeler, Klinik für Herzchirurgie, Herzzentrum Leipzig GmbH („Minimalinvasive koronare Bypasschirurgie – Experimentelle Entwicklung, Einführung in die klinische Routine, Qualitätskontrolle und Evaluation der ersten klinischen Ergebnisse im Vergleich zur konventionellen Operationstechnik“). Preis der Ulrich-Karsten-Stiftung 2000 – verliehen anlässlich der 30. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie e.V., an Dr. med. habil. Volkmar Falk, Klinik für Herzchirurgie, Herzzentrum Leipzig GmbH („Experimentelle Entwicklung und klinische Implementierung eines Verfahrens zur endoskopischen Myokardrevaskularisation unter Anwendung eines computergestützten Telemanipulators“). Forschungspreis – verliehen durch die DPC-Akademie, an Antje Böttner, Universitätsklinik und Poliklinik für Kinder und Jugendliche der Universität Leipzig („Adipositas und metabolische Risiken“). Wissenschaftspreis – verliehen durch die Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Osteosynthese, an Priv.-Doz. Dr. med. Johannes Helmut Lill, Chirurgische Klinik und Poliklinik III der Universität Leipzig („Die proximale Humerusfraktur – Differentialtherapie, Analyse der Knocheneigenschaften und in-vitro-Testung neuer Implantate am humanen Präparat“). Morbus-Basedow-Forschungspreis – verliehen durch die Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie e.V. anlässlich deren Jahrestagung in Marburg, an Dr. rer. nat. Susanne Neumann, Medizinische Klinik und Poliklinik III der Universität Leipzig. Ausgezeichnet wurden die Untersuchungen zur Aufklärung des Aktivierungsmechanismus des TSH-Rezeptors. Steinberg-Krupp-Alzheimer Forschungspreis – erstmals verliehen durch die Hirnliga e.V., Dotation: 10 000 DM, an Dr. med. Isabell Greeve (31), Wissenschaftlerin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. In der Laudatio heißt es, die Preisträgerin habe ein Gen (das Seladin-1, Selective Alzheimer’s Disease Indicator 1) identifiziert, das die Entwicklung der Alzheimerschen Erkrankung entscheidend beeinflusse. Young Investigator Award – verliehen durch die European League Against Rheumatism (EULAR) anlässlich der Jahrestagung in Prag im Juni, Dotation: 30 000 Euro, an Priv.-Doz. Dr. med. Hendrik Schulze-Koops, Medizinische Klinik III mit Poliklinik und Institut für Klinische Immunologie an der Universität Erlangen-Nürnberg. Die preisgekrönte Arbeit hat den Titel „Genetic determinants of the Th1 bias in rheumatoid arthritis“. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema