ArchivDeutsches Ärzteblatt33/2001Lebensversicherung: Keine Zahlung bei Täuschung

Versicherungen

Lebensversicherung: Keine Zahlung bei Täuschung

Dtsch Arztebl 2001; 98(33): [127]

Buner, Wiebke

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Gibt eine Frau beim Abschluss einer Lebensversicherung ein viel zu großes Körpergewicht und eine zu geringe Körpergröße an, so kann das Unternehmen die Zahlung der Versicherungssumme im Todesfall wegen arglistiger Täuschung verweigern. Gefahren erhöhende Umstände dürfen im Antragsformular nicht verschwiegen werden. (Oberlandesgericht Frankfurt/Main, Az.: 3 U 72/99) WB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema