ArchivDeutsches Ärzteblatt34-35/2001. . . mit Entsetzen Scherz: Glaubwürdigkeit verteidigen

THEMEN DER ZEIT: Diskussion

. . . mit Entsetzen Scherz: Glaubwürdigkeit verteidigen

Dtsch Arztebl 2001; 98(34-35): A-2159 / B-1833 / C-1725

Grobe, Thomas

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS . . . Nach Ansicht von Norbert Jachertz, seines Zeichens Chefredakteur des DÄ, geht es um die Glaubwürdigkeit der WHO an sich. Auch ein guter Zweck würde es nicht rechtfertigen, lax mit Fakten umzugehen. Wie wahr. Aber bitte, auch das DÄ sollte eine gewisse Glaubwürdigkeit verteidigen, zum Beispiel indem es auf die fachliche Qualität seiner Beiträge achtet. Wer nur eine entfernte Vorstellung vom Umgang mit Zahlen in Bezug auf die Weltbevölkerung hat, sollte wissen, dass es völlig müßig ist, sich darüber zu streiten, ob aktuell 1,1 oder 1,2 Milliarden Raucher leben, ob jährlich vier Millionen oder in den nächsten 20 Jahren mehr als 100 Millionen Menschen an den Folgen des Rauchens sterben. Gleichfalls ist es überflüssig, absolute Zahlen ohne Nennung eines Bezugszeitraums als vermeintlich widersprüchlich nebeneinander zu stellen.
Als „Krönung“ konstruiert der Autor in den letzten Absätzen seines Artikels einen nicht nachvollziehbaren Widerspruch: Nach dem Zitat der Äußerung einer WHO-Direktorin „Einer von drei chinesischen Männern unter 30 wird schließlich an tabakbezogenen Krankheiten sterben –, nicht im hohen Alter, sondern im mittleren Alter“, behauptet der Autor, in keinem der „Entwicklungsländer“ werde das „mittlere Alter von 69 Jahren überhaupt erreicht: die Menschen sterben früher, in China die Männer mit 68,1 Jahren . . .“.
Meint er, dass alle Menschen in China nach weniger als 69 Lebensjahren tot sind und deshalb das Rauchen kaum schaden könnte? . . .

Dr. med. Thomas Grobe, M.P.H.,
Maneckestraße 6, 30625 Hannover
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.