VARIA: Personalien

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2001; 98(34-35): A-2206 / B-1906 / C-1778

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Wundheilungspreis – ausgeschrieben durch die Arbeitsgemeinschaft Wundheilung der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, Dotation: 15 000 DM, zur Auszeichnung klinischer oder experimenteller Arbeiten auf dem Gebiet der Wundheilung. Bewerbungen (bis spätestens 21. September) an Dr. med. Stephan Coerper, Chirurgische Universitäts-Klinik, Allgemeine Chirurgie, Hoppe-Seyler-Straße 3, 72076 Tübingen.

Forschungs- und Entwicklungspreis – ausgeschrieben durch den Krebsverband Baden-Württemberg e.V., Dotation: 10 000 DM, zur Auszeichnung anwendungsbezogener Forschungen und der Entwicklung von Konzepten im psychosozialen, ärztlichen und pflegerischen Bereich der Versorgung von Krebspatienten in Baden-Württemberg. Bewerbungen (bis zum 28. September) an die Geschäftsstelle des Krebsverbandes Baden-Württemberg e.V., Adalbert-Stifter-Straße 105, 70437 Stuttgart.

Werner-Kollath-Preis – ausgeschrieben durch die Werner-und-Elisabeth-Kollath-Stiftung, Bad Soden, Dotation: 10 000 DM, zur Würdigung von Diplomarbeiten und Dissertationen oder anderen wissenschaftlichen Arbeiten aus den Gebieten Ernährungsmedizin und Naturheilkunde sowie Ernährungsökologie. Anforderung der Ausschreibungsbedingungen und Bewerbungen (bis zum 30. September) an die Werner-und-Elisabeth-Kollath-Stiftung, Königsteiner Straße 107, 65812 Bad Soden, Telefon: 0 61 96/64 33 40.

Hans Dengler-Forschungsstipendium – für Klinische Pharmakologie, ausgeschrieben durch die Universität Heidelberg, Dotation: 16 000 DM, für einen jungen, promovierten Wissenschaftler (Höchstalter 35 Jahre), der ein Projekt mit Bezug zur klinischen Forschung bearbeitet. Bewerbung (bis zum 30. September) an das Rektorat der Universität Heidelberg, Prof. Dr. med. Jochen Tröger, Prorektor, Postfach 10 57 60, 69047 Heidelberg.

Ignaz-Philipp-Semmelweis-Forschungspreis 2002 – ausgeschrieben durch die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene e.V. gemeinsam mit der Firma Bode Chemie, Hamburg, Dotation: 15 000 Euro, zur Auszeichnung wissenschaftlicher Leistungen auf dem Gebiet der Händehygiene und -desinfektion, der Körperhygiene sowie der Antiseptik durch patientennahe Maßnahmen. Bewerbungen (bis zum 30. September) an Firma Bode Chemie Hamburg, Melanchthonstraße 27, 22525 Hamburg.

DLFH-Preis – ausgeschrieben vom Dachverband „Deutsche Leukämie-Forschungshilfe – Aktion für krebskranke Kinder e.V.“, Dotation: 10 000 DM, für besondere Projekte in der Pflege krebskranker Kinder und Jugendlicher. Bewerbungen (bis 1. Oktober) an die Deutsche Leukämie-Forschungshilfe, Aktion für krebskranke Kinder e.V., Joachimstraße 20, 53113 Bonn. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema