ArchivDeutsches Ärzteblatt34-35/2001Mit dem Schäfer auf Wanderschaft

VARIA: Reise / Sport / Freizeit

Mit dem Schäfer auf Wanderschaft

Dtsch Arztebl 2001; 98(34-35): A-2203 / B-1879 / C-1775

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Was im Mutterland der Schafzucht, im fernen Neuseeland, für Urlauber bereits längst als Attraktion angeboten wird, ist jetzt auch in der Lüneburger Heide ganz vor der Haustür möglich: Erholung Suchende und Alltagsgestresste, die in der Abgeschiedenheit der Natur regenerieren wollen, können einen Kurzurlaub in der Schäferei Rischfarm in Walsrode verbringen. Dort können sie einen Schäfer einen ganzen Tag mit seinen Schnucken durch die Lüneburger Heide begleiten. Erholung Suchende können so einen ihnen meist fremden Beruf näher kennen lernen, der Tradition und Moderne miteinander verbindet.
Die Schäferei Rischfarm hat drei Basisangebote: der Gast begleitet den Schäfer und seine Herde einen ganzen Tag auf der Wanderschaft durch die Heide. Alternativ wird angeboten, einen Tag als Hobby-Schäfer mit den Schnucken allein auf Wanderschaft zu gehen. Bei einem Aktiv-Tag wird der Gast beim Scheren angeleitet und in die Pflege der Tiere eingewiesen.
Das Komplett-Angebot enthält ein rustikales Rucksackvesper während der Tour: Kuhmilch, Bauernkäse, Schinken, rustikales Brot, Kaffee oder Tee sowie ein kleines Extra. Die Kosten für einen Tag betragen zwischen 270 DM und 300 DM.
Informationen: Schäferei Rischfarm, Nicole Kremers, Krelingen 163, 29664 Walsrode, Telefon: 0 51 67/6 21 und 01 72/9 22-05 67. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema