ArchivDeutsches Ärzteblatt36/2001Qualitätssicherung : Verkappte Rationierung?

AKTUELL

Qualitätssicherung : Verkappte Rationierung?

Dtsch Arztebl 2001; 98(36): A-2212 / B-1884 / C-1768

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Kongress in Berlin
Die Qualitätssicherung gewinnt einen immer größeren Stellenwert in der Gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung. Damit sie nicht zu einem verkappten Rationierungsinstrument denaturiert, sind bestimmte Vorgaben erforderlich. Darüber diskutieren am 21. und 22. September Ärzte und Juristen in Berlin. Dr. jur. Rainer Hess, KBV-Hauptgeschäftsführer, wird ein Referat zur Qualitätssicherung durch niedergelassene Ärzte halten. Den Kongress mit dem Titel „Qualitätssicherung im Gesundheitswesen – Optimierung oder Rationierung?“ veranstalten der Verlag C.H. Beck und die Neue Zeitschrift für Sozialrecht.
Interessierte können sich schriftlich anmelden unter Fax: 0 89/3 81 89-5 47 oder per Post beim Verlag C.H. Beck, Beck-Seminare, 80791 München. Die Teilnahme kostet 1 251,73 DM, zuzüglich Mehrwertsteuer.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema