BÜCHER

Koronarstenting

Dtsch Arztebl 2001; 98(36): A-2263 / B-1952 / C-1818

Machraoui, Abderrahman; Grewe, Peter; Fischer, Alfons

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Kardiologie
Wertvolle Hilfe
Abderrahman Machraoui, Peter Grewe, Alfons Fischer: Koronarstenting. Werkstofftechnik · Pathomorphologie · Therapie. Steinkopff Verlag, Darmstadt, 2001, XVIII, 370 Seiten, 128 Abbildungen in 241 Einzeldarstellungen, 57 Tabellen, gebunden, 169,90 DM
Die Kardiologie hat in den letzten 30 Jahren einen rasanten Wandel von einem rein diagnostischen zu einem interventionell-therapeutischen Fachgebiet durchgemacht. Den entscheidenden Durchbruch stellte die Entwicklung der Ballondilatation durch A. Grüntzig dar. Dieses Verfahren ist heute in der Behandlung koronarkranker Patienten Standard. Einen weiteren Schub für die interventionelle Kardiologie brachte die Einführung des Stents vor 15 Jahren. Die Monographie gibt einen vorzüglichen Überblick über Grundlagen, Entwicklung und Methodik der Behandlung mittels Stents.
Ausgehend von der Werkstofftechnik einerseits und der Atherosklerose andererseits, werden die pathophysiologischen Aspekte wie auch die Fragen der Inkorporation der Stents ausführlich dargestellt. Das methodische Vorgehen der Stentimplantation wird in verschiedenen Kapiteln erläutert und umfasst das „einfache Stenten“, aber auch spezielle Indikationen bei akuten Koronarsyndromen, Hochrisikopatienten und Rekanalisationen. Weitere Aspekte betreffen die begleitende Ultraschalldiagnostik, das Vorgehen bei speziellen Stenoselokalisationen sowie die Nachbehandlung. Kosten-Nutzen-Aspekte werden ebenfalls berücksichtigt. Ein Anhang über Normen, Stenttypen und Richtlinien rundet die Monographie ab.
Auch für den nicht invasiv-tätigen Kardiologen ist die umfassende, praxisnahe Darstellung eine wertvolle Hilfe zur eigenen Information und für die Beratung des Patienten. Gerade der letztere Aspekt ist wichtig, stellen doch heute viele Patienten nach Internetsuche gezielte und kritische Fragen zur Diagnostik und Therapie. Herbert Löllgen
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema