VARIA: Preise

Verleihungen

Dtsch Arztebl 2001; 98(36): A-2296 / B-1959 / C-1842

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Oscar-Gans-Preis – gestiftet vom Galderma Förderkreis e.V., verliehen während der Tagung der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft e.V. in Berlin, Dotation: 25 000 DM (Hauptpreis) an Dr. med. Dr. rer. physiol. Martin Steinhoff, Hautklinik der Universität Münster. Die mit jeweils 5 000 DM dotierten Förderpreise gingen an Dr. med. Esther von Stebut, Universitäts-Hautklinik Mainz, und an Dr. med. Helger Stege, Universitäts-Hautklinik Düsseldorf.
Steinhoff und seine Arbeitsgruppe haben sich mit neuen Erkenntnissen über enzymatische Mechanismen zur Regulation neurogener Entzündungen der Haut verdient gemacht, heißt es in der Laudatio. Titel der prämierten Arbeit: „Agonists of proteinase-activated receptor 2 induce inflammation by a neurogenic mechanism“. Die von Stebut vorgelegte Arbeit trägt den Titel: „Leishmania major-infected murine Langerhans cell-like dendritic cells from susceptible mice release IL-12 after infection and vaccinate against experimental cutaneous Leishmaniasis“. Stege erhielt den Preis in Würdigung der Untersuchungen zur Wirkung von enzymatischen Reparaturmechanismen bei lichtinduzierten DNS-Schäden der Haut. Titel der preisgekrönten Arbeit: „Enzyme plus light Therapy to repair DNA damage in ultraviolet-B-irradiated human skin“.

Albrecht-Ludwig-Berblinger-Wissenschaftspreis – verliehen durch die Deutsche Akademie für Flugmedizin, Dotation: 10 000 DM, an Dr. med. Klaus-Heiko Wassill („Spin-Offs vom Weltraum in die Ophthalmologie – Diagnostiktransfer zur Erweiterung der okulären Positionsanalyse mit dreidimensionaler Modellsimulation der Augen zur Ergebnisdarstellung und Ausbildungsverbesserung“).
Wegen der insgesamt herausragenden Qualität der eingereichten wissenschaftlichen Arbeiten und dem nur geringen Abstand der beiden nächsten Arbeiten, die im Ranking die gleiche Punktezahl erreichten, entschloss sich die Deutsche Akademie für Flugmedizin, zwei weitere Arbeiten mit dem Wissenschaftspreis 2001 auszuzeichnen und mit jeweils 5 000 DM zu dotieren. Die Preisträger sind: Dr.-Ing. G. Ardey („Untersuchung zum Einfluss der Verwendung von Navigationsbildschirmen im Sichtflug auf die Sicherheit in der Luftfahrt“), Dr.-Ing. M. Vejvoda („Untersuchungen zur Beanspruchung des Kabinenpersonals auf transmeridianen Strecken“).

Global Pharmaceutical Awards – an Pharmacia Corporation in Würdigung des Informationsdienstes „Informa Pharmaceuticals“.
Das Pharmacia-Produkt „Celebrex“ (Celecoxib-Kapseln) wurde als „Global Prescription Drug Launch of the Year“ ausgezeichnet. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema