ArchivDeutsches Ärzteblatt37/2001Leukämie: Knochenmark-Spende

MEDIEN

Leukämie: Knochenmark-Spende

Dtsch Arztebl 2001; 98(37): A-2310 / B-2000 / C-1755

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Aktion im Internet
Diagnose: Leukämie – davon betroffen sind jährlich 4 000 Menschen in Deutschland, die Hälfte darunter Kinder und Jugendliche. Einem Teil der Betroffenen kann durch Chemo- oder Strahlentherapie geholfen werden. Für viele Patienten aber ist die Übertragung gesunder Stammzellen, bekannt als „Knochenmarktransplantation“, notwendig. Diese setzt voraus, dass ein geeigneter Spender gefunden wurde.
Vielen ist nicht bekannt, wie einfach es ist, sich typisieren zu lassen und damit als potenzieller Spender registriert zu werden. Die Aktion „Onlinefreunde helfen“ nutzt das Internet, Chats und Foren als Medium für die Verbreitung von Informationen über die Knochenmarkspende und ruft zu Spenden für die Typisierung auf. Die Homepage der Aktion www.onlinefreunde-helfen.de enthält Tipps, Links und den aktuellen Spendenstand. Die Aktion wird von Privatleuten getragen. Sämtliche Spenden fließen auf ein Konto der Deutschen Blutspendedienste und werden zweckgebunden für Typisierungen verwendet.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema