ArchivDeutsches Ärzteblatt37/2001Fortbildung: Objektive Prüfungen

BRIEFE

Fortbildung: Objektive Prüfungen

Dtsch Arztebl 2001; 98(37): A-2338 / B-2024 / C-1876

Siegmund, Joachim B.

zum Thema Fortbildung und den dazu veröffentlichten Leserbriefen:
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS . . . Richtig Biss hat . . . die Einführung einer zeitlichen Befristung der Facharztwürde: Beispielsweise der US-Facharzt: Um ihn zu bekommen, muss man zunächst nach entsprechender Weiterbildung an einer Multiple-Choice-Prüfung teilnehmen. Die bessere Hälfte wird Facharzt, die anderen dürfen weiterlernen und dann erneut antreten. Mit Ausruhen danach, wie in Deutschland üblich, ist nichts, denn spätestens zehn Jahre später steht die Prüfung erneut an, in der man sich objektiv mit den mit neuestem Wissen versorgten frischen Weiterbildungsabsolventen messen darf. Wer auf dem Laufenden ist, macht das mit links, wer dagegen seine Unfähigkeit oder auch nur mangelndes Wissen mit mehrmaligem Durchfallen dokumentiert, wird aus dem Verkehr gezogen und darf sich nicht mehr unter dem Deckmantel Facharzt an Patienten vergreifen. Das gilt vom „Hinterwäldler“ bis zum Ordinarius. Dabei ist egal, wie man seinen Wissensstand aktuell hält, solange man dies nur erfolgreich tut. Dies schuldet man letztlich auch dem Patienten.
Nur leider wird daraus in diesem unseren Lande nichts, hieße es doch für alle, von dem Vertrauen auf sein nettes Gesicht, elegante Umgangsformen oder auch etablierte Seilschaften („hilfst du meinem Schützling durch die Prüfung, helfe ich deinem Schützling durch die Prüfung“) Abschied zu nehmen und Farbe zu bekennen, sich einer objektiven Prüfung zu stellen.
Dr. Joachim B. Siegmund, M.D., Wallenrodstraße 4, 91126 Schwabach
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema